"Insel-Romantik"

Tee, Kaffee, Accessoires & mehr

Rezepte


anzeigen:  Gesamt / Zusammenfassung

Der Trend Matcha : Ein Müsli zum Start in den Tag

Gepostet am 3. Februar 2017 um 13:40


Zutaten für 1 Person:

 

• 250 ml Reis- oder Mandelmilch

• 1 TL aromatisierter Bio-Matcha

„Erdbeer“ oder reiner Matcha

• 1 EL Chia-Samen

• 4 EL Haferflocken, grob

• 4 EL Dinkel-Crunchy

• 3 EL Amaranth, gepufft

• 1 Handvoll frische Beeren,

z. B. Heidelbeeren, alternativ

50 g getrocknete Cranberries

Zubereitung:

 

Das Matcha-Pulver in die Milch geben und mit einem Matcha-Besen oder Milchschaumschläger verquirlen, bis sich das Pulver vollständig in der Milch aufgelöst hat. Wer sich erst mal langsam an den Matcha-Geschmack herantasten möchte, kann mit einem gestrichenen Teelöffel anfangen. Wer es etwas intensiver mag, nimmt einen gehäuften Teelöffel. Danach werden die restlichen Zutaten hinzugefügt und mit der Matcha-Milch verrührt. Bei Bedarf noch etwas süßen, zBsp. mit Agaven-Dicksaft.

 

Winterpunsch

Gepostet am 12. Januar 2016 um 8:20


Zutaten: (für 4 Portionen)

800 ml naturtrüber Apfelsaft

400 ml roter Traubensaft

4 gehäufte Esslöffel Aktiv-Tee

optional: 1 Teelöffel Honig oder Agavendicksaft pro Becher

optional: 2 cl Amaretto pro Becher


Zubereitung:

Die Fruchtsäfte in einem Topf erwärmen, bis es anfängt zu kochen. Anschließend vom Herd nehmen. Den Yoga-Tee in ein feinmaschiges Sieb oder in ein Teenetz füllen und in eine Kanne geben. Anschließend mit dem kochend-heißen Fruchtsaft übergießen. Lassen Sie den Tee 12 Minuten ziehen. Danach den Punsch in 4 Becher füllen. Wer es gerne etwas süßer mag, kann einen Teelöffel Honig oder Agavendicksaft pro Becher hinzugeben. Für die alkoholische Variante geben Sie 2 cl Amaretto pro Becher hinzu.

Matcha-Schokoladen-Kuchen

Gepostet am 6. Dezember 2015 um 8:35


Zutaten: (für eine Kuchenform)

5 Eier

1 Prise Salz

200 g Zucker

1 Packung Vanillezucker

250 g weiche Butter

250 g Mehl

1 Packung Backpulver

100 g dunkle Schokolade

2 gehäufte Teelöffel Matchapulver

Für das Topping:

100 g weiße Schokolade

200 g Frischkäse

50 g weiche Butter

1 Packung Vanillezucker

Dekoration: 100 g Zartbitter-Schokoladentropfen



Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Springform mit Butter einfetten. 3 Eier trennen. 3 Eiweiße mit einer Prise Salz und 100 g Zucker zu Eischnee steif schlagen.Die übriggebliebenen 3 Eigelb und 2 ganze Eier mit 100 g Zucker schaumig rühren. Danach die weiche Butter unterrühren. 250 g Mehl und 1 Packung Backpulver mit der Eigelbmasse vermischen, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte des Teiges mit 2 gehäuften Teelöffeln Matchapulver vermischen und danach mit einem Teigschaber die Hälfte des Eischnees vorsichtig unterheben. Dunkle Schokolade (70 %) im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade unter die andere Hälfte des Teiges rühren und danach mit einem Teigschaber die restliche Hälfte des Eischnees vorsichtig unterheben. Den Schokoladenteig in die Springform geben und mit einem Teigschaber glatt streichen, anschließend den Matchateig oben drauf geben und ebenfalls glatt streichen. Die Form ein paar Mal gegen den Tisch schlagen, um Luftlöcher zwischen den Teigschichten zu vermeiden. Den Kuchen erst 8 Minuten bei 200 Grad, dann 40 Minuten bei 180 Grad backen. Anschließend abkühlen lassen.


Für das Topping:

Den Frischkäse mit 50 g weicher Butter und dem Vanillezucker mit einem Handrührgerät verkneten. Weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und anschließend mit der Frischkäse-Buttermasse vermengen. Das Topping einige Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und anschließend auf den fertigen, abgekühlten Matcha-Schoko-Kuchen geben. Mit einem Teigschaber glatt streichen. Für das Dekor 100 g Schokoladentropfen über das Topping streuen.

Sommersonne- Eistee

Gepostet am 22. Juli 2015 um 6:55

So sonnig und spritzig wie ein Tag am Malchower Strand...

.

Zutaten (für 4 Person):

120 ml Limettensaft

160 ml Orangensaft

400 ml aromatisierter Schwarztee Blue Flower

Limetten-Scheiben zum garnieren

Eiswürfel

.

 

Zubereitung:

Den Tee nach Vorgaben zubereiten und erkalten lassen. Den Limetten- und Orangensaft dazu geben. In Longdrink-Gläser füllen, Eiswürfel dazugeben und mit einer Limettenscheibe garnieren.

 

Orangen-Ente mit Earl-Grey-Sosse

Gepostet am 16. Juli 2015 um 5:30


Fruchtig süß und herb

.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten                                    Kochzeit: 20 Minuten

.

Zutaten (für 2 Personen):

3 TL starker Earl Grey Tee

1 Würfel Hühnerbrühe

1 Zweig frischer Thymian

250 ml Orangensaft

1 EL Honig

30 ml Orangenmarmelade

2 Schalotten

Olivenöl

40 g Butter

2 Entenbrustfilets

Orangenscheiben zum garnieren

.

 

Zubereitung:

Den Tee nach Vorgaben zubereiten. Die Hühnerbrühe aufgießen. Den Tee zur Brühe geben. Thymianblätter vom Zweig zupfen. Zusammen mit dem Orangensaft, dem Honig und der Orangenmarmelade zur Brühe geben und alles vermengen.

Die Schalotten in Olivenöl anbraten bis sie glasig sind. Die Brühe zu den Schalotten in den Topf geben und köcheln lassen, bis sie sich zu einer Soße reduziert hat.

Die Entenbrust mit kreuzförmigen Einschnitten in der Haut versehen. Mit der Hautseite nach unten mit etwas Öl in eine Pfanne legen und knusprig-braun anbraten.

Die Soße durch ein feines Sieb lassen. Butter in kleinen Stücken hinzufügen und aufschlagen.

Die Ente in dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf zwei Tellern mit der Soße anrichten. Mit Orangenscheiben garnieren.

 

Gesund & Aktiv durch den Frühling

Gepostet am 12. Mai 2015 um 6:30

Frische Garten-Kräuter enthalten viele Nährstoffe, die uns den Winter über "gefehlt" haben.

Zur Zeit finden Sie bei uns tagesaktuelle, frische Garten-Kräuter. Nur solange der Vorrat reicht.

Ideal für einen leckeren frischen Salat oder auch einfach auf Brot mit Butter und Salz...

Und wer sich und seinem Körper noch mehr Gutes tun will, der trinkt dazu jeden morgen eine Tasse Frauen- oder Männer-Aktiv-Tee. (Erhältlich bei uns im Geschäft.)

...

Übrigens, ein leckerer, gesunder Durstlöscher ist das folgende Rezept:

3 -4 Pefferminzblätter mit 1 Liter Wasser überbrühen

abkühlen lassen

eine halbe Zitrone auspressen, Saft in den abgekühlten Tee geben

nach Belieben ein wenig Zucker oder Agavendicksaft zugeben

....

....

Frische Minze gibt es zur Zeit ebenfalls bei uns im Geschäft :)

Bratapfel im Teebad

Gepostet am

Ofenfrisch genießen...


Zutaten ( für 2 Personen) :

1 L starker Tee ( Bsp. Sternensänger-Schwarztee oder auch Apfelstrudel-Früchtetee)

1 TL Zucker

Zimt & Pfeffer

2 große Äpfel

1 Päckchen Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote


Zubereitung:

Den bevorzugten Tee zubereiten und mit Zucker, Zimt und Pfeffer abschmecken.

Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelhälften in eine Auflaufform geben und den Tee darüber gießen. Anschließend den Vanillezucker drüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 25 Minuten backen, bis die Äpfle goldbraun und zart sind.


Anschließend auf hübsche Porzellan- oder Glas-Teller gleiten lassen und nach Wunsch mit Zimtstange dekorieren. Oder gleich in zwei kleine Auflaufformen geben und mit Brettchen servieren.


Eistee Rezept aus Micheln

Gepostet am

Jeanette S. aus Micheln hat mir ein wirklich leckeres Eistee-Rezept geschickt:

.

"(...) mein Tipp für einen erfrischenden Trunk:

Pfefferminztee aufbrühen und nach dem Abkühlen ein Glas halb mit Tee und halb mit gekühltem Tonic aufgießen.

Erfrischend und lecker!

Herzliche Grüße aus Micheln"

.

Vielen Dank für das tolle Rezept :D

Einfach ausprobieren, reinen Pfefferminztee und Grüner Tee mit Minze gibt´s natürlich bei mir :)


Rss_feed